Equikinetic und Dual-Aktivierung Aufbaukurs

am 14.05.2016 - 15.05.2016, Uhrzeit: 09:00 bis 02:00


Josenhof
Josenhof 1
88430 Rot an der Rot

Anmeldung und Informationen:


Veranstaltungsbeschreibung:


Muskelaufbaukurs

Equikinetik – Muskelaufbauprogramm in der Bodenarbeit
Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz – Gesundheit durch Muskulatur!

Wie Sie durch den Aufbau der Muskulatur ihr Pferd gesund erhalten und die ungeteilte Aufmerksamkeit ihres Pferdes bekommen. Nutzen Sie den Vorsprung an Wissen, um Ihrem
Pferd effektiv die Muskulatur anzutrainieren, die es braucht. Equikinetisches Training ist revolutionär effektiv und doch einfach gehalten. Beim herkömmlichen Longieren werden die Pferde oft falsch ausgebunden, die Muskelketten können nicht zusammenarbeiten und ein erfolgreicher Muskelaufbau wird verhindert. Hinzu kommt, dass auf 18m Durchmesser nicht die Muskeln beansprucht werden, die das Pferd so nötig braucht, da es schwierig ist sie ordentlich zu stellen und zu biegen. Das Pferd könnte seine natürliche Schiefe verstärken und eventuell sogar Schaden davon tragen.

Dual-Aktivierung

Durch die ständigen rechts und links Wechsel in der Dual-Aktivierung lernt das Pferd jetzt seine Beine richtig zu sortieren, fängt an umzulasten, gewinnt an Balance und Koordination. Das Pferd nimmt auf dem inneren hinteren Bein mehr Last auf, es wird zum Lastbein und das äußere Hinterbein zum Schubbein. Dadurch richtet sich das Pferd „auf gebogener Linie in sich gerade”, die Vorhand/Hinterhandkoordination wird optimiert, das Pferd weiß sich, mit (trotz) Reiter, besser um die Kurve zu bewegen, reagiert besser auf die Hilfen, da es gelernt hat, sich und den Reiter besser auszubalancieren.
Die Vorhand, – Hinterhandkoordination wird optimiert und spart so Energie und neben her wird durch optimale Belastung einem Gelenkverschleiß vorgebeugt. Zudem verlangen wir vom Pferd (und Reiter) in der Dual-Aktivierung ständige Aufmerksamkeit und Konzentration. Das Pferd lernt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich den Reiter auszubalancieren und „gerade“ um die Kurven zu laufen. Durch die neu gewonnene Balance und Koordination bewegt sich das Pferd selbstbewusster und ist nicht ständig genötigt an Flucht zu denken, andererseits werden Pferde, die zu viel Energie durch Disbalance verschwenden fleißiger.
Die Muskulatur, die so wichtig ist, um einen Reiter zu tragen, wird aufgebaut und erlaubt Ihrem Pferd sich sicher und gesund zu bewegen.