Warenkorb

Dual-Aktivierung—-trainiert den “Draht” zur Hinterhand

By 3. Juni 2014August 10th, 2014Dualaktivierung

Durch Dual-Aktivierung wird das ganze Pferd ausbalancierter und koordinierter.Warum es so effektiv ist mit Stangen und Gassen zu trainieren,außer dass nebenbei auch noch die Muskeln trainiert werden die ein Reitpferd braucht, erklärt zB. die Verbindung zwischen Gehirn und Hinterhand des Pferdes.
Meistens macht es Pferden, wenn sie eine Stange mit der Vorderbeinen übersteigen keine grösseren Probleme. Während des Prozesses des Übertretens der Stange “aktiviert” das Pferd auf sein Bewegungsgedächtnis . Dabei greift es auf gerade gemachte Erfahrungen ,aus dem sensomotorischen und primären Gedächtnis ,welche die Erfahrungen nur kurz speichern ,und auf die im sekundären und tertiären(Langzeitgedächdtnis;automatisierte) gelernte Inhalte zurück.

Hinzu kommen die arttypischen Bewegungen des Laufens ,welche ein Pferd im Gegensatz zum Menschen ,nicht bewusst lernen muss. Tritt nun das Pferd, nachdem es über Stange mit den Vorderbeinen “gemeistert” hat mit den Hinterbeinen über die Stange,so werden Informationen die die Vorderbeine gemacht und abgespeichert haben an die Hinterbeine weitergeleitet. Die Hinterbeine profitieren sozusagen aus dem Gelernten der Vorderbeine, welche besser mit dem motorischen Kortex, sowie mit den Pyramidenbahnen verbunden sind. Das Pferd wird also fast automatisch die Hinterbeine anheben, wenn es mit den Vorderbeinen zuerst über die Stange gelaufen ist.
Legt man aber die Stange unter den Bauch des Pferdes und das Pferd soll zuerst mit den Hinterbeinen über die Stange treten wird es in den meisten Fällen die Stange überlaufen und seine Hinterbeine nicht anheben.
Der motorische Kortex und die Pyramidenbahnen enden etwa vor dem Widerrist, die Hinterhand ist hauptsächlich durch das extrapyramidiale System verbunden, welches mit dem pyramedialen System und somit dem motorischen Kortex verbunden ist.
Dies erklärt warum Pferde mit den Hinterbeinen grössere Schwierigkeiten haben ,neue Bewegungen zu erlernen als mit den Vorderbeinen.
Quelle:Wikipedia Pyramidales,-Extrapyramidalmotorisches System;Wissenschaft-online.de/lexikon/neuro/14026

Leave a Reply