Warenkorb

Weniger Verladeprobleme durch Dual-Aktivierung

By 3. Juni 2014Termine

Verladen – für viele Pferdebesitzer ein leidiges Thema.
Natürlich hat es viele verschiedene Gründe ,wenn ein Pferd schlecht ,oder gar nicht (mehr) in den Hänger steigt. Von natürlicher Platzangst ,bis hin zu einem Trauma welches das Pferd erlitten hat, ist das Spektrum breit gefächert.
Oft sind es aber zwei Gründe die das Pferd daran hindern in den Hänger zu steigen. Fehlende Balance und mangelnde Koordination.
Das Pferd steht mit den Vorderbeinen auf der Hängerklappe und bewegt sich nicht mehr. Keinen Zentimeter. Es beginnt zu steigen ,rückwärts zu laufen …es wehrt sich und speichert diese Erfahrung für das Nächstemal ab, so dass von mal zu mal mehr Probleme beim Verladen entstehen.

Es ist nicht immer so, dass das Pferd vor dem Hänger selber Angst hat ,sondern traut sich schlichtweg nicht, seine Hinterbeine auf die Hängerklappe zu setzten und einfach Reinzulaufen.
Hat man diese Pferde dann in Bewegung und bringt sie dazu flüssig vorwärtszugehen ,ist es oft kein Problem.es läuft rein. Auch das “Rückwärts raus laufen “ überfordert so manches Pferd . Hat ein Pferd die Koordination seiner Beine nicht mehr unter Kontrolle bekommt es Angst, denn es bedeutet nicht mehr fluchtfähig zu sein.
Der motorische Kortex(fürs Bewegungslernen zust.Areal im Gehirn) und die Pyramidenbahnen(Verbindungen) enden etwa vor dem Widerrist, die Hinterhand ist hauptsächlich durch das extrapyramidiale System(Verbindungen vom Gehirn,übers Rückenmark zur Hinterhand) verbunden, welches mit dem pyramedialen System und somit dem motorischen Kortex verbunden ist. Dh. Die Hinterhand bekommt nicht genügend Informationen vom Gehirn,wie diese Hängeklappe jetzt zu meistern ist. (1) Dies erklärt, warum Pferde mit den Hinterbeinen grössere Schwierigkeiten haben neue Bewegungen zu erlernen als mit den Vorderbeinen.*
Durch gezieltes Training in der Dual-Aktivierung ,wird die gesamte Bewegungskoordination und Balance verbessert.Die Pferde werden sicherer und es fällt ihnen deutlich leichter Hindernisse ,wie etwa eine Hängerklappe,zu überwinden .Mit einem gut positionierten Menschen ,dem das Pferd seine Aufmerksamkeit und sein Vertrauen schenkt,wird dann das Verladen deutlich positiver ausfallen.
(1)Quelle:Wikipedia Pyramidales,-Extrapyramidalmotorisches System
*(Siehe auch Artikel“Dual-Aktivierung trainiert den Draht zur Hinterhand)

Leave a Reply